Ein Bayrischer weißblauer Himmel

Nachdem meine Bayern nun Double Sieger sind,erstrahlt der Himmel gleich noch intensiver 😉

Im Moment haben wir unser Frühstück beendet und sitzen noch auf der Terrasse bei Kaffee,es gibt doch nichts schöneres als draußen zu essen,den Vögelchen lauschen,die Luft genießen und immer noch riecht es nach Blütendüfte.Später kommt meine Nachbarin,wir möchten ein Fotobuch erstellen von unseren gemeinsamen Festen,Grillabende,Feuerschalen Romantik usw.Ich lasse mich mal überraschen 😉 

Einen ganz schönen Sonnigen Sonntag,wünsche ich Euch allen.

Bild

Werbeanzeigen

Verweilen auf der Kirchenbank

BildSind wieder mit dem Rad los um ein wenig einzukaufen.Das Wetter hat gehalten,bis jetzt..Ich habe mein IPad mit und kann nun richtig Gas geben,weil das Netz hier ein Traum ist.Wir haben noch ca 2 Km heim,wohnen in der Pampa,was echt wunderbar ist,Aussichtstechnisch und die Geräusche von Natur,pur…aber Nachteil,kein Netz.

nun was sagt Ihr zu dem Plätzchen,wo wir verweilen und Leute beobachten,hie und da ein Nettes Wort von einem vorbei kommenden mit nehmen usw

Bild

Bild

 

 

Bild

Mein Kirschbaum im Garten und ein Gedicht über Kirschblüten

Barthold Heinrich Brockes (1680-1747)
Kirschblüte bei der Nacht
Ich sahe mit betrachtendem Gemüte
Jüngst einen Kirschbaum, welcher blühte,
In kühler Nacht beim Mondenschein;
Ich glaubt‘, es könne nichts von größrer Weiße sein.
Es schien, ob wär ein Schnee gefallen.
Ein jeder, auch der kleinste Ast
Trug gleichsam eine rechte Last
Von zierlich-weißen runden Ballen.
Es ist kein Schwan so weiß, da nämlich jedes Blatt,
Indem daselbst des Mondes sanftes Licht
Selbst durch die zarten Blätter bricht,
Sogar den Schatten weiß und sonder Schwärze hat.
Unmöglich, dacht ich, kann auf Erden
Was Weißers aufgefunden werden.
Indem ich nun bald hin, bald her
Im Schatten dieses Baumes gehe,
Sah ich von ungefähr
Durch alle Blumen in die Höhe
Und ward noch einen weißern Schein,
Der tausendmal so weiß, der tausendmal so klar,
Fast halb darob erstaunt, gewahr.
Der Blüte Schnee schien schwarz zu sein
Bei diesem weißen Glanz. Es fiel mir ins Gesicht
Von einem hellen Stern ein weißes Licht,
Das mir recht in die Seele strahlte.
Wie sehr ich mich an Gott im Irdischen ergetze,
Dacht ich, hat Er dennoch weit größre Schätze.
Die größte Schönheit dieser Erden
Kann mit der himmlischen doch nicht verglichen werden.

 

Bild

Heiter bis Sonnig

Ich wollte das gestern schon bloggen,aber nichts ging.Das ‚Speichern‘ hat sich 50 min lang gedreht und ich konnte nicht veröffentlichen.

Nun versuche ich es jetzt.Gestern haben wir viel im Garten getan,was mich immer bis zum ‚anfangen‘ Überwindung kostet 😉 aber dann,bin ich nicht zu Bremsen lach .Gegen Nachmittag glücklich fertig ,haben wir auf der oberen Terrasse Espresso getrunken und die schöne Aussicht genossen.Es zog ein Gewitter auf,was immer so mystisch ist,der Himmel wird dunkel,der Rest erstrahlt so rein und klar..Gerne lasse ich Euch teilhaben :))

Bild

Oben rechts fangen die Obstplantagen an.Franken,bezeichnet sich ja als das größte Obstanbau Gebiet.Vorallem Kirschbäume gibt es,wie Sand am Meer. Ich liebe den Duft und wenn es wie Schnee nach der Blüte von den Bäumen weht.

Unser großer Kirschbaum im Garten,trägt jedes Jahr reichlich.Aber wir bekommen nicht viel ab ,denn 3 Starenkästen sind am Baum befestigt und Amseln warten auch immer :)) So sind die Vögelchen zufrieden hihi

Radtour ,einfach Genial,mit Durst- Stopp

Trotz Regen,haben wir eine Radtour gemacht.War das schön,da ich meine Heimat eh so liebe..und der Regen nach ließ

sind bestimmt hin und zurück 30 km geradelt..schön wars.Am Ende haben wir im Laden , Brot und was zum trinken gekauft,hihi siehe was :)).Das haben wir auf  dem Heimweg durch den Wald und am Bach vorbei ,Meditativ , genießen können,weil es richtig heiß wurde und die Sonne alles gab.Restlos glücklich sitzen wir nun auf der Terrasse,bloggen und danach gibt es Italienische Brotzeit

BildBild

Bild

Auch für die Insekten,ein Plätzchen

Vor ca 3 Monaten haben wir uns das Insektenhotel gekauft.Auf dem Bild sieht man nicht ,das es ganz schön groß ist…ich war so Aufgeregt bin am Wochenende bestimmt am Tag sechs mal hin um zu sehen ob es schon wuselt….es tat sich nichts.Der Winter war ja so mild,man sah sie fliegen aber das Hotel wurde nicht beachtet..erst seit etwa 5 Wochen,sind Wildbienen eingezogen,die gleich ihre Äste verschließen ..ach da sollte man nun wissen wie es drin aussieht grins.Kurzum es wurde nun angenommen,auch eine Spinne hat sich ein Zimmer genommen 😉 von der Terrasse aus,kann man das muntere Treiben gut sehen..es macht wirklich Spaß :))

Bild

Wo ist meine Nuss

es gibt nichts schöneres als von den Vögelchen geweckt zu werden,noch zu Meditieren,sich zu zentrieren und dann vom Bett aus zu beobachten,wie nun die großen Arten kommen,um sich ihre Erdnüsse ab zu holen,die ich täglich hin lege.

Diese Krähe kommt sogar auf die Terrasse und setzt sich auf die Holzumrandung und beobachtet uns beim Abend Brot ,wo sie natürlich immer was ab bekommt.So,schaut ‘Bubi’ wie ich ihn nenne 😉 , jeden Morgen zur Schlafzimmerterrassen Türe rein und krächzt ein liebes Guten Morgen. Ist das nicht Herrlich ? Dies möchte ich im Leben nicht mehr missen…..

 Bild