Stadt, Land und Fluss

Forchheim, eine schöne Stadt mit Altstadtflair, vielen Cafés und Märkten , sowie Gaststätten mit Fränkischen Schmankerln.
Wie waren da um ein paar Dinge zu erledigen und kommen ja an keinem Wald vorbei, ohne diesen ein Stück weit zu erforschen 😉
Ich war traurig,..es lag ein toter Marder im Laub.Er sah eigentlich unverletzt aus, hatte nur einen kleinen Blutfleck am Mäulchen 😦
Sein Schicksal bleibt wohl Geheim….

image

image

image

image

Und zuvor haben wir so ein tolles Privatgrundstück entdeckt und daneben den Fluss, mit der schönen Spiegelung

image

image

image

Der Wald und seine Aura, waren so meditativ, gestärkt sind wir nach Hause gefahren

Nun geniessen wir gerade draussen sitzend, mit dem Tablet und dem netten Nachbar, einen Grappa sowie einem Pils 🌝🍸🍺

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu “Stadt, Land und Fluss

  1. Sehr schöne Ostereindrücke und die hast du toll eingefangen Liebes.

    Leider stimmt mich solch ein Foto mit dem toten Marder auch traurig und man kann nur hoffen, dass da keine menschliche Hand im Spiel war.

    Grüßle zu euch,

    Uschi ❤

  2. Ich dachte jetzt erst, wir spielen Stadt, Land, Fluss bei dir im Blog. 😉

    Tod und Leben gehören zum Kreislauf des Lebens, leider entdeckt man nicht immer beschauliches im Wald und Flur.

    Ist das ein Teil der Wiesent?

    1. Stimmt 😦
      Aber er hat es hinter sich, egal was war. Trotz schäden, wo diese Tierchen an Autos anrichten, freue ich mich stets , wenn ich so was süßes rennen sehe .
      Liebe Grüsse Angie

Schreibe eine Antwort zu eulensammlerin1 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s