Der Kreis schließt sich nicht mehr

Als wir in die Wohnung ziehen mussten, bis das Haus frei wird, wo wir dann wieder umziehen müssen ..war der Einzug und das wohnen, wie ein Kreis.Wir sind ja alle zusammen, was für ein schönes Gefühl.Alle Tiere durften mit, was nicht alltäglich bei Vermietern ist..
Paul das Kaninchen, steht oben neben der Haustüre im isolierten Hasenstall, Maybe macht in dem Haus Winterschlaf und Felix sowie Angel, waren bei uns mit drin.
Um das geht’s aber gerade..wenn wir heim kommen, kommt Angel angerannt, die auch traurig sucht..das war wie ein Kreis, wo wir alle beinhaltet waren..nun ist eine Lücke, die geht nicht mehr zu.
Das schlimmste daran ist, das es mir ein wenig hilft und Kraft gibt, wenn wir am alten Haus (wo wir soviel durchgemacht haben) vorbei fahren, weil Felix dies alles so mochte und sich richtig wohl fühlte.
Wir bleiben dann stehen und ich sehe ihn, sitzen vor dem Tor und im Garten rum laufen, wo er jedes Eck kannte und alles seins war.
Ich wollte nie zurück blicken, aber ich sage Euch, das mir das nun so fehlt ..diese Freiheit wo wir hatten, im T SHIRT und Shorts morgens raus, Vögel gefüttert, natürlich in Begleitung von Felix..der noch nie einem Vogel was getan hat, durch den Garten gelaufen, frische Luft tief mit Blick auf den Wald und Feld, eingesogen…dann rein ins Haus und schön Kaffee gemacht und auf der Terasse getrunken, umrahmt von den schönsten Klängen der Natur.
Wenn wir nun in der Wohnung ankommen, bekomme ich erstmal einen Heulanfall und ich versteh einfach nicht, warum die Vermieter uns so raus gemobbt haben.
Es war ja auch für die Tiere ein grosse Belastung von Freiheit in die Gefangenschaft.Auch wenn sie mal kurz immer runter gegangen sind um das neue zu erkunden…
Was uns bleibt, ist die Erinnerung und eben diese Stopps am Haus ,Augen zu und träumen ..

image

image

Das war unsere Freiheit,,,,
Das ist jetzt

image

image

Die Kaution, zahlen die EX Vermieter nicht zurück, reagieren auf kein schreiben und Frist vom Anwalt, das schlaucht zusätzlich und raubt einem wieder mal den schlaf.

Genial, wäre das…so ein extra Garten noch…

…..wo man nette Garten Nachbarn hat, wo Feste dort gefeiert werden, man sich gegenseitig hilft ja und man ist in der Natur, die hier pur ist und so schön überhaupt.
Wir kennen ein Paar, wo dort einen Garten hat, die meinten im Frühjahr 2015 würde einer frei werden. Und das es so eine schöne friedliche Gemeinschaft ist, Geselligkeit gross geschrieben :):D😄🐇🐢🐈 Tiere willkommen , ach was will man mehr…

image

Und da geht’s rein

image

Das ist am Anfang wo ganz viele Obstbäume stehen und sich jeder bedienen darf..

Heiter bis Sonnig

Ich wollte das gestern schon bloggen,aber nichts ging.Das ‚Speichern‘ hat sich 50 min lang gedreht und ich konnte nicht veröffentlichen.

Nun versuche ich es jetzt.Gestern haben wir viel im Garten getan,was mich immer bis zum ‚anfangen‘ Überwindung kostet 😉 aber dann,bin ich nicht zu Bremsen lach .Gegen Nachmittag glücklich fertig ,haben wir auf der oberen Terrasse Espresso getrunken und die schöne Aussicht genossen.Es zog ein Gewitter auf,was immer so mystisch ist,der Himmel wird dunkel,der Rest erstrahlt so rein und klar..Gerne lasse ich Euch teilhaben :))

Bild

Oben rechts fangen die Obstplantagen an.Franken,bezeichnet sich ja als das größte Obstanbau Gebiet.Vorallem Kirschbäume gibt es,wie Sand am Meer. Ich liebe den Duft und wenn es wie Schnee nach der Blüte von den Bäumen weht.

Unser großer Kirschbaum im Garten,trägt jedes Jahr reichlich.Aber wir bekommen nicht viel ab ,denn 3 Starenkästen sind am Baum befestigt und Amseln warten auch immer :)) So sind die Vögelchen zufrieden hihi