Alles gut..

Paul ist nun zu Hause.Er wackelt noch ziemlich und kann noch nicht sitzen oder hoppeln.Heute muss er noch in seiner Transportbox bleiben und im Warmen sein.
Wir haben ihn im Moment neben mir auf dem Sofa, sobald er stabil ist, bekommt er was zu fressen und trinken.
Nun bereiten wir uns aufs Fussball Spiel vor und lesen uns morgen wieder.

paul

Danke allen, die Daumen für ihn gedrückt haben 🙂

Werbeanzeigen

Wenn Paul wüsste…

….was mit ihm morgen gemacht wird , wäre er bestimmt sauer auf mich 🙂
Wir lassen Paul morgen kastrieren.Er wurde alleine gehalten und ist ein ganz lieber.Jeden Morgen wenn er seine Möhrchen bekommt und sein Heu , leckt er mir zärtlich die Hand und wir schmusen ausgiebig.Wir haben ja noch kein Haus mit Garten gefunden, so muss ich ihn auch rein holen das er hüpfen kann.
Wenn wir dann umziehen, soll Paul einen Partner bekommen.Ein Weibchen würde gut gehen, aber es wäre fatal, da ja viel Nachwuchs kommen würde.Ein weiteres Männchen ist gut und ein Tier muss kastriert sein, das sie nicht ernsthaft aufeinander los gehen.
Paul ist knapp 4 und ich wusste nicht ob es da noch geht.Es ist kein Problem sagte die Tierärztin…also drückt morgen Paul die DAUMEN.Um 16 Uhr bringen wir ihn hin und dürfen ihn um halb sieben wieder abholen.
Es wird gleich nach den Zähnen geschaut und die Krallen mit gemacht.
Paul hat super Zähne, er bekommt Obstzweige zum abnutzen sowie Heu, Stroh, Kräuter, Salat und Karotten .
kein Fertig Futter !!!! Das ist nämlich schädlich für Nager, was die meisten nicht wissen.Es enthält Zucker und Getreidearten, was Kaninchen nicht brauchen.
Das füttere ich, seit ich Paul mit zarten 6 Wochen geholt habe.Er sollte als Schlangenfutter enden.. als ich das erfuhr, habe ich Ulli solange genervt bis er zustimmte ihn dort abzuholen.Ulli würde Paul nie mehr her geben 🙂
er ist auch zu putzig :))

paul

paul1

So ist Paul bald nicht mehr alleine 🙂