Guten Morgen Alle zusammen

Ich bin seit meinem Aufwachen, total aktiv.Fresse, bade und trinke und renne durch die Wohnung.Abends will ich aber schon früh schlafen gehen, es ist schließlich noch nicht meine Zeit wo ich ganz draussen leben kann.Ausserdem, machte man mir die freudige Mitteilung, das wenn wir umgezogen sind, ich einen Partner dazu bekomme.
Mit der Katze Angel und Paul dem Kaninchen, komm ich ganz gut klar.Die sind lieb zu mir und ich kann Angel die Mieze immer wieder in den Schwanz zwicken, was ich so gerne bei Felix gemacht habe.Der ist aber seit Januar im Katzenhimmel.
Hier nochmal Bilder, für die neuen Freunde, meines Frauchens.
Ich freue mich sakrisch aufs Freiland ab Mai.
Liebe Grüsse Maybe

image

Mit vollem Appetit
Hier Felix mit mir, der jetzt von oben auf mich aufpasst.

image

image

Und Paul das Kaninchen

image

Nun Angel die Mieze

image

Also mir geht’s gut bis bald
Maybe

Die Weihnachts -Vorgeschichte von uns und der Entmietung

Also, ich fange mal an, wie alles bagann….
Ulli und ich, lasen ein Inserat, Haus zu vermieten, am Waldrand, nähe Bach für 400 Euro mit Garten.

Vorstellung, gleich 2 Tage später..es kämen noch andere Interessenten, wir bekämen Bescheid..
Das war 2011 ,im Januar
Februar, kam der ersehnte Anruf, wir wären die Auserwählten Mieter, aber nur, wenn wir es Langfristig mieten würden !!!!
Na klar, gerne, wollten wir dies, es war ein Traum….nicht unbedingt die Heizung, aber das wollten die Gebrüder ja regeln.

Bei Mietvertragsunterzeichnung, kostet das Haus nun 500 Euro und 1500 Euro Kaution.
Na ja, war ja noch günstig für 100 m2 Wohnfläche und fast 1000 m2 Garten, der zu der Zeit aber noch ein Acker war, mit 5 riesen Fichten drauf.
Ok, wir zogen ein und erst dann sagten die Gebrüder, das wir für 6 Monate nur einen Kellerraum hätten, da Sie, die restlichen Räume noch bräuchten, da noch arbeiten am Haus zu entrichten seien.
Sie kamen, daraufhin täglich, wir drängten dabei auch, daß endlich ein Rasen entstehen sollte und die vielen Bäume, Gott hab sie selig :)😇, verringert werden sollten.Alles geschah und wir hatten ein super Miet-Verhältnis.Ulli packte täglich mit an, er hatte im Labor, gerade wenig zu tun..Ich fand dort sofort in der Reha, Arbeit und meine Nebenher Ausbildung lief auch klasse.

Nach 6 Monaten, kamen die Vermieter immer noch, wann es gerade bei ihnen passte, immer noch ohne Voranmeldung.
Man nahm Strom, für die Kreissäge oder den Betonmischer, man machte die Nachtspeicheröfen an, die wir oben wegen der kosten nie nutzten…usw
Wir haben 2 Stellplätze gemietet und eine Garage, die Garage bekamen wir erst gar nicht.Im Winter ging unser Audi Diesel dadurch manchmal gar nicht an..Auf ein Gespräch , wollten die zwei sich nicht einlassen.Dann sind wir zum eigentlichen Vermieter hin gefahren und wurden sogar zum Kuchen essen noch herein gebeten.
Alles war wie immer, leere Verprechen, immer das kommen ohne Voranmeldung, dazu kamen nun noch Bevormundungen.
Ich durfte keine Sonnenblumenkerne mehr aussähen, da sie so verwurzeln, was eigentlich unsere Angelegenheit war, sie wieder im Herbst auszubuddeln..usw…
Ich sollte keine Vögel mehr füttern…und keine Igel mehr , alles in einem Ton der sich gewaschen hat.
So spitzte sich eins ums andere zu…wir wehrten uns, was schon lange fällig war.Wir blieben nie was schuldig, obwohl sie immer noch kamen, wann immer auch und unseren Strom nahmen…nach Verläumdungen, der Vermieter, und Falschaussagen gegenüber den Nachbarn, gingen wir zum Anwalt.versteht uns nicht falsch, es zehrte aber so an unseren Nerven…ich erbrach alles, sobald sie mit dem Auto ankamen wie immer unangemeldet.
Wir suchten schon verzweifelt, etwas vergleichbares..natürlich waren auf jedes Haus schon mindestens 50 Bewerber gemeldet und bevorzugt mit Kindern.
Nicht zu vergessen, wir hatten nur den einen Schwedenofen in der Küche, mit dem wir heizten..wir froren eigentlich jeden Winter, da wir EON nicht unser wohlverdientes Geld nochmal rein schieben wollten..
Hatten im ersten Jahr durch die Nachtspeicheröfen, die ,die Vermieter laufen ließen, eine Rechnung von 1230 Euro
So ging das Spiel 3 Jahre..plötzlich kam die Kündigung wegen Eigenbedarf.Der Bruder müsste einziehen.Wir waren nicht dumm und haben eine Bekannte anrufen lassen..Da kam die Aussage, sie wollen das Haus verkaufen und das schnell, da sie nicht immer die 30 Km einfach fahren wollen um was zu richten am Haus.
Das Haus war fertig, man musste nichts mehr richten…!!!!!!!!
So kamen Makler um Makler, immer musste der Termin passen obwohl wir es nur kurzfristig erfahren haben.
Keiner der Makler, wollte dieses Haus im System aufnehmen, da es nicht zu verkaufen sei, ausser abreissen und ein neues auf den Grund bauen..
Wegen der Heizung und weil jedes Jahr im Juli durch den starken, tagelangen Regen, der Keller ca 40 cm unter Wasser stand und die Feuerwehr immer anrücken musste viele Stunden, bzw bis zum morgen..Bei all den anderen Nachbarn auch.
Die Vermieter versprachen, Pumpen zu verlegen die ansprangen, bei Hochwasser,, nichts passierte.Wir haben dadurch viele Möbel und Geräte verloren, der Schaden, blieb bei uns.
Nun kam fast täglich ein Anwaltsschreiben der Gegenseite, steht mit Kostenaufstellung an uns.
Wir hatten einen Mietvertrag der im März 2015 beginnt.Ein Haus von einer ganz lieben Frau, die uns im Moment so zur Seite setht.
Aber die Vermieter ließen über den Anwalt ausrichten, wenn wir bis März drin wohnen bleiben wollen, sollten wir 3500 Euro Entschädigung zahlen 6nd auf die Kaution verzichten.
So nicht, echt !!!!
Am Ende unserer Kräfte, hat uns diese liebe Katharina auf einem Bauernhof, eine Wohnung besorgt.Hier können wir sogar bis April wohnen bleiben.
Da wir ein Haus bewohnten, hat sie uns gleich auf einem anderen Pferdehof,2 Höfe weiter, für unsere ganzen Möbel die wir nicht brauchen grad,den Unterstellplatz hierfür besorgt.
Wir haben so eine  Gemeinschaft, noch nie erlebt, wo wirklich der ganze Ort, zusammen hält.
Es gehört zu unserer Gemeinde, wo wir gemeldet sind 6nd doch sind wir 4 km vom alten Wohnort weg.
Wir haben hier, Luxus pur…alle Tiere haben ihren Platz, wir frieren nicht, sitzen im T – Shirt daheim, Fussbodenheizung, Küche super modern,..mussten nur Klamotten, Fernseh, ein paar Schränkchen und Sofa mit nehmen.Den Rest wo fehlt, holen wir dann immer zwei Höfe weiter 🙂

Wir sind Glücklich und wollen einfach Frieden und unsere Ruhe.
Aber wir wissen, die suchen Gründe um uns die Kaution nicht geben zu müssen.
Wir haben genau 120 Bilder gemacht mit Zeugen das saubere leere Haus verlassen.
DAS WISSEN DIE EX VERMIETER ABER NICHT, SO SEHEN WIR ALLEM MAL , GELASSEN ENTGEGEN.

Alles nimmt Formen an

Heute haben wir mächtig viel geschafft.
Die Klamotten sind im neuen Heim, alles so ziemlich zum kochen,auch Gewürze, Töpfe, Pfannen usw schon dort…
Und endlich ist am Freitag/Samstag der Umzug…danach müssen wir nur noch Besenrein und ohne zurück zu schauen, das alte hinter uns lassen.
Der grosse Bericht folgt dann vom neuen zu Haus aus.!
Es ist viel zu tun und ich lese bei Euch echt gerne, aber im Moment geht es einfach nicht.
Wird nach geholt :
Nun gibt es hier noch Weisswürste mit Brezen und ein gutes Landbier dazu.
Dann wird der letzte Topf verpackt und die Küche bleibt kalt.Wir können schon im neuen Heim kochen und uns wohl fühlen.
Auch ab da, geht es unserer Seele bald wieder gut, im Bericht erfahrt ihr ja bald, was wir alles mit gemacht haben.
Unser Weihnachten mit unseren geliebten Tieren, ist gerettet.
Habt einen schönen Abend und bis bald..

image

Angekommen , in der Herbst Jahreszeit ?

…bald ist Anfang November, da backe ich normal die ersten Plätzchen und Stollen.
Und ich backe und koche ja so gerne…  doch weil das mit dem Umzug ansteht, sind wir da schon voller Vorfreude und Hoffnung !!!
Erst dann und sei es genau im Dezember, werden wir alles genauso machen, wie jedes Jahr.Verspätet, da schon vieles eingepackt ist und auch so bleibt.
Es ist ein Ritual und ein gewisser Status, alles immer genau das zu machen, weil es ja Zeit ist….uns im Moment egal…wir wollen ankommen und dann nach vorne sehen.
Unsere lieben Tiere sollen sich wohlfühlen, ihr neues Revier kennen lernen, noch in diesem Jahr,dann sind auch wir glücklich.. Maybe unsere Schildi , ist um einige Zentimeter gewachsen und sie hat ein Mädchen gerechtes Quartier bekommen.Morgen mehr davon 🐢🐢🐢
Ich denke, die nächsten Tage geht sie in ihren Winterschlaf, kommt aber auf Ihre Stimmung an, sie bestimmt mit..kicher

Ja und ich, verändere mich auch im Herbst immer :  Dieses Jahr, lieb ich Silvaner Weißwein Franken, trocken
Die Jahre zuvor, liebte ich einen roten trockenen, beim knisterntem Feuer und Räucherstäbchen Duft Nag Champa …und Duftölen im ganzen Haus.
Dies ist heute so ein Tag wo ich alles aufleben lasse.
Und meine neuen Kleinen Deko Eulen , die im neuen zu Hause ein schönes Plätzchen haben werden..

image

Alles leuchtet schon so anderst, als es im Sommer der Fall ist, es wird früh dunkel und man findet die Städte so Romantisch und sogar Gänse bekommen einen Schal 😁

image

image

image

….
Meditativer geht es ja wohl nicht, da einen Moment inne zu halten, zu verweilen und alles auf sich wirken zu lassen.
Wir sind daheim, trinken noch ein Gläschen und morgen geht’s frisch zur Arbeit.

 

Wochenende,Tiere und mehr…

Als erstes möchte ich mitteilen,das der Piepmatz flügge geworden ist und rum flattert.Die Eltern haben ihn so lieb gefüttert und er fühlte sich im Eimer sicher und wohl.Freuen uns total,denn ich habe schon Vögel groß gefüttert und weiß was das für Arbeit von Hand ist.Dazu muss man Zeit haben.

seit Samstag pflege ich ein verletztes Igelchen,wo vom Nachbargrundstück mittags ganz wirr und blutend zu uns lief.Die habe ich ja aufgezogen und sie finden immer heim 🙂 Der Nachbar muss ihn mit dem Gartentrimmer erwischt haben.Das kleine blutete aus der Nase und hinterm Ohr ziemlich.Ich habe gleich Arnika Globuli verabreicht und die Wunden versorgt.Nun schläft er Tagsüber und Abends lasse ich ihn im Hasengehege rennen und der Hunger kommt nach dem Schock endlich wieder.Diese Woche kann ich ihn wieder frei lassen.Ulli hat ihm alle Zecken raus gezogen und ich habe ihn gestern gebadet ,fragt nicht was im Wasser Ungeziefer schwamm.

Bild

Bild

Ich berichte weiter 😉 

Am Wochenende haben wir viel gegrillt und mit Freunden tolle Abende verbracht.Einfach Gesellig eben,wo auch meine Katzen fanden und am Tisch schon auf Steaks warteten :))

Bild

Bild

Felix gibt nicht gerne die Grillkohle frei 😉 immer sitzt er drauf und man muss sich vor ihm in Acht nehmen hihi… Maybe die Schildi ist auch bei dem Wetter sehr aktiv,was die den ganzen Tag erforscht und läuft,da muss ich fragen,wo sind Schildis Langweilig ???